Schröpfen / Ausleitende Verfahren

Schröpfen ist eine uralte Therapieform. Das Schröpfglas erzeugt auf der Haut einen Unterdruck. Dadurch wird die Durchblutung und der Abtransport von Schadstoffen im Gewebe deutlich verbessert und das Immunsystem aktiviert. Verklebte Muskeln, Faszien, aber auch Narbengewebe können gelöst werden.

Über den cuti-viszeralen Effekt (Head-Zonen am Rücken) werden Organe in ihrer Funktion unterstützt.

 

Schröpfen hilft bei:

  • Muskelschmerzen / Verspannungen

  • Kreuz- bzw. Rückenschmerzen, Ischialgien

  • Bronchitis, Erkältungskrankheiten

  • allgemeine Abwehrschwäche

  • Verklebungen durch Narben

  • Verstopfung, Verdauungsbeschwerden, Blähungen,

  • Mensbeschwerden, Krämpfe

  • Wärmemangel, Durchblutungsstörungen u.v.m.

 

Heisse Rolle

Durchwärmung der schmerzenden Gelenke, Anregung der Blutzirkulation im Muskel, Lösen von Schlackenstoffe im Gewebe.

 

Gua Sha

Die Entschlackung im Bindegewebe wird angeregt und gelöste Stoffe über die Blut-und Lymphwege entsorgt.